Verlässliche Kirche durch klare Botschaft

Die SELK ist eine bekenntnisgebundene Kirche.  Sie versteht sich als Kirche, die auf dem Bekenntnis der Reformation fußt, als bewusst lutherische Kirche. 1972 ging sie aus dem Zusammenschluss bis dahin eigenständiger kleiner lutherischer Kirchen auf dem Gebiet der alten Bundesländer hervor. 1991 trat auch die Evangelisch-Lutherische (altlutherische) Kirche in der früheren DDR der SELK bei. Damit sind fast alle konfessionell-lutherischen Minderheitskirchen in Deutschland zu einer Körperschaft vereinigt.

Gut zu wissen

Mittelpunkt der Gemeindelebens ist der sonntägliche Gottesdienst, zu dem sich in der Magdalenenkapelle der Moritzburg versammelt wird. Die liturgisch reichen Gottesdienste werden mit Freude und Engagement, meist unter Beteiligung des Posaunen- und/oder Kirchenchores gefeiert. Alle Generationen der Gemeinde kommen zusammen. Zudem wird während der Predigt ein Kindergottesdienst angeboten. Unter der Woche treffen sich Mitglieder und Gäste der Gemeinde in zahlreichen Gemeindekreisen (Chöre, Eltern-Kind-Kreis, Bibelstunde etc.).

Eine Gemeinde für DICH?

Neue Gesichter in den Reihen der Gemeinde sind jederzeit gerne gesehen. Jeden Sonntag um 9.30 Uhr findet in der Magdalenenkapelle der Gemeindegottesdienst statt. Hier trifft sich donnerstags um 19.00 Uhr auch der Kirchenchor zur Probe. Der Posaunenchor kommt immer mittwochs um 19.30 Uhr in der Kapelle zusammen.  Alle weiteren Termine und Veranstaltungen können der Webseite der Gemeinde  www.halle-selk.de entnommen werden.

(Text: Luise Treu)